Background Image

Bewegungen der Kunst

Pic Image Image Image

PARISERE SCHULE

1945-1960

Die École de Paris ist in dem Sinne weder eine künstlerische Vereinigung noch eine einheitliche Stilrichtung, sondern ein locker Verbund von Künstlern, die in Paris während ca. fünfzehn Jahren (1945.1960) gearbeitet haben. Darstellerisches Credo war für sie im weitesten Sinne die seinerzeitige Analyse von Jean Bazaine über die „nicht bildliche“ Kunst. Jeder dieser Künstler, ob Franzose oder ob von anderer Nationalität hatte seinen Platz und seine Wichtigkeit in dieser künstlerischen und intellektuellen Welt der Nachkriegszeit. Die erste Einzelausstellung von Atlan war 1944 – er stirbt 1960. Er hatte eine herausragende Farbpalette. Estève wird als einer der grossen Maler der Pariser Schule bezeichnet. Fautrier wird immer den Zorn der Überlebenden äussern, Hartung zeigt seine Verzweiflung über den jüngst beendeten Kriegshorror. De Staël sagt: “ Ich habe nie einen anderen Weg als die Malerei gesehen um mein Leben von allen Unruhen zu befreien“. Alle von der gleichen Schule? Doch eher alle von der gleichen Leidenschaft getrieben!

Künstler außer Galerie : Sehr zahlreiche Künstler haben zur Schule von Paris gehört.

Künstler in der Galerie : , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .

Pic

Die Bewegungen der Kunst im XX. Jahrhundert

Chronologie

Pic