Background Image

Bewegungen der Kunst

Pic Image Image Image

FUTURISMUS

1909-1916

Der Futurismus ist eine anti-traditionalistische Bewegung. Ihr offizielles Gründungsdatum lässt sich mit der Veröffentlichung im „Figaro“ von April 1909, eines Artikels des Dichters, Malers und Journalisten Tommaso Marinetti (1876-1944) dokumentieren; er sagte: „Détruisons les musées, ces cimetières; une oeuvre d’art doit etre aggressive . . . . une automobile de course est plus belle que la victoire de Samothrace.” (Vernichten wir die Museen, diese Friedhöfe; ein Kunstwerk muss agressiv sein; ein Rennautomobil ist schöner als die Nike von Samothrake). Bis 1916 erlebt diese Kunstströmung in Italien einen glanzvollen Aufschwung, sowohl in Literatur, Theater, Kino, Musik, Architektur, Bildhauerei und Malerei. 1910 veröffentlichen die Künstler Umberto Boccioni,Giacomo Balla, Luigi Russolo und Gino Severini : „Il manifesto tecnico della pittura futurista“. Die Zeitschrift „Lacerba“ ist ihr Sprachrohr, und sie veranstalten Ausstellungen in den europäischen Hauptstädten. Zukunftsorientiert singen diese Künstler ein Loblied auf eine ermutigende technologische Welt; Geschwindigkeit und Modernität begeistern sie. In ihren Werken stellen sie das Pulsieren des Stadtlebens, die moderne Arbeit und die Dynamik der Maschine dar. Der theoretische Anspruch dieser Bewegung verliert seine Aussagekraft, als der Futurismus sich mit dem Faschismus arrangiert.

Künstler außer Galerie : Giacomo Balla, Carlo Carrà, Umberto Boccioni, Luigi Russolo, usw.

Künstler in der Galerie : , , , , , .

Pic

Die Bewegungen der Kunst im XX. Jahrhundert

Chronologie

Pic