Background Image

Piero Dorazio

"Die Kunst sucht ihre Inspiration in der Kunst."

Pic

Biographievermerke

Piero Dorazio. Italienischer Maler, der im Jahre 1927 in Rom geboren wurde. Zuerst studiert er Architektur, orientiert sich jedoch schnell zur Kunst und insbesondere zur Malerei um. Als Zwanzigjähriger beteiligt er sich an der Abfassung des Manifests „Forma I“, ein Manifest, das für sein zukünftiges Werk von großer Bedeutung sein wird. 1950 gründet er zusammen mit M. Guerilli und A. Perilli die Buchhandlung-Galerie „L’age d’or" ("Das goldene Zeitalter"); Diese Künstlergemeinschaft setzt sich für die Verbreitung der Kunst und der Kunstpresse ein. 1952 und 1953 wirkt er an der Zeitschrift „Arte Visive“ mit und veröffentlicht fast zwei Jahre später „La fantasie de l' art dans la vie moderne" ("Die Phantasie der Kunst im modernen Leben"). Es folgt eine ganze Reihe von Bildungsreisen (Prag, Paris, USA im Jahre 1960). Er wird zum Kunstprofessor an der Universität von Pennsylvania (Philadelphia) ernannt. In Frankreich lernt er Braque, Arp, Léger, Magnelli und Le Corbusier kennen, alles Künstler, die er sehr bewundert. In den USA freundet Dorazio sich mit Hans Richter und Robert Motherwell an. Er spezialisiert sich auf die neue italienische Kunst, gleichzeitig wirkt er als Maler, Kunstkritiker, Redner und Organisator von Ausstellungen. Er arbeitet seit 1984 am „Corriere della Sera“ mit, dessen ständiger Kunstkritiker er wird. Auch wenn seine Karriere als Maler mit figurativen Werken begann, entwickelt sie sich kubistisch, dann futuristisch, mit grellen und kontrastierten Farben weiter. Die lineare Struktur erscheint im Jahre 1947. Er erfährt eine konstruktivistische (1955), dann eine informelle Periode. Seine Verflechtungen von aufgetragenen Farbbändern, die die optische Wirkung der gemischten Farbtöne wiedergeben, prägen seine Gestik in der Kunst. Piero Dorazio starb im Mai 2005.

Siehe alle Plakate

Die Kunst und die Künstler stellen sich zur Schau : Manifeste, Galerien, Museen, Einzel oder Gruppenausstellungen. An den Wänden, in den Schaufestern, brav oder rebellisch, die Plakate warnen, argumentieren, zeigen. Einige wurden von den Künstlern selbst für bestimmte "events" kreiert, andere, schmucklos zeigen nur Buchstaben. Einige wurden als Lithographien gedruckt, die meisten sind einfache Offsetreproduktionen Es gibt viele Liebhaber, die gern diese rechteckigen Kunstdarbietungen, auf glänzendem oder mattem Papier, sammeln, ob monochrom oder vielfarbig, wortreich oder fast stumm. So werden weiter unten die Plakate (in französisch oder in einer Fremdsprache), die wir ihnen vorstellen, zusammengetragen ; sie dienen der Würdigung der auf unserer Website (327) zu sehenden Künstlern. Unter ihnen gibt es welche, denen ein Plakat noch fehlt; hier werden sie durch einen Ausstellungskatalog oder eine Zeitschrift ersetzt. Wir freuen uns auch mit dieser Rubrik, mythische Galerien wie Denise René, Louis Carré, Claude Bernard, Bernheim Jeune, Maeght, Pierre Loeb und viele andere unsere Reverenz zu erweisen.

Pic

Werkverzeichnissen

Werkverzeichnissen
*« Dorazio », Alfieri, Alfieri Edizzioni d'Arte, Venise, 1978 Werkverzeichnissen

Bibliografische Spuren

Lektüre über den Künstler :
  • « Piero Dorazio : Pitture recenti », P. Dorazio, Ed. Galleria Marlborough, 1968
  • « Piero Dorazio : Paintings 1965/1968 », Al Dorazio, Ed. Marlborough Gerson Gall
  • « Piero Dorazio : Composizioni », Al Dorazio, Ed. Galleria Marlborough, 1972
  • « Piero Dorazio », G. Ungaretti, Ed. Erker Presse, 1976
  • « Piero Dorazio », MAM Paris, 1979
  • « Dorazio » A. Zevi, Ed. Essegi, Ravenne, 1985
  • « Dorazio », Galleria Comunale d'Arte, Cesana, 1989
  • « Piero Dorazio, Restrospective », cat. d'expo., Valence 2003
  • « Rigando dritto », M. Mattioli, Ed. Silvia, 2005
  • « P. Dorazio a Todi. L'arte, la vita. », M. Mattioli, F. Sardella, Ed. Skira, 2010
Lektüre von dem Künstler :
  • « La peinture comme dimension intime », P. Dorazio, cat., Gal. Lorenzelli, 1979
  • « Rigando Dritto. Scritti 1945-2004 », Silvia Editrice, Cologno Monzese, 2005
Website :
www.artcyclopedia.com/artists/dorazio

Mehr . . . :


Kunstbewegung

+ KINETISCHE KUNST, OP'ART / 1955-1968 / Nicolas Schöffer (Kybernetische Kunst), Larry Poons, Bridget Riley, usw.
Alle Kunstrichtungen

Sehen und entdecken

Weiter schien es mir für Sie nützlich, dass ich Ihnen, nebst den Werken, die wir zur Zeit im Angebot haben, noch ein paar weitere Arbeiten von der Künstler. zeige und vorstelle, die heute zwar verkauft sind, unlängst aber zu unserem Inventar gehört haben. Diese Seite erlaubt es vielleicht dem einen oder anderen das Werk zu einem Titel, oder aber den Titel zu einem Werk gefunden zu haben. Vielleicht konnte er aber einfach nur Zusätzliches im Werk von der Künstler, entdecken.

Sehen und entdecken