Background Image

Nissan Engel

"Ich mag die chemischen und wissenschaftlichen Aspekte der Graphik."

Pic Image Image Image

Pic

Biographievermerke

Künstler, Erneuerer, Dichter, Musiker. Nissan Engel wurde 1931 in Israel geboren. Er studiert an der Kunstakademie „Bezalel“ in Jerusalem. Mitte der fünfziger Jahre übersiedelt er nach Paris. Dort beginnt er selbstständig zu malen; Gleichzeitig besucht er mehrere Kunstakademien die seiner Kunst auf der Suche nach mehr Eigenständigkeit verhelfen (Zeichnung, Entwürfe von Theaterkostümen). Später bekommt er ein Diplom als Bühnendekorateur beim „Centre Dramatique de l’ Est“ in Straßburg. Er stellt aus und erlebt seinen ersten durchschlagenden Erfolg anlässlich der Ausstellung der „Galerie Weil“ (1960). Fünf Jahre später entschließt er sich in die USA und vor allem nach New York zu ziehen. Die Werke dieser Schaffensperiode sind stark von der graphischen Kunst beeinflusst; Sie sind durch eine sehr persönliche Verwendung der Farbe charakterisiert. Bei den gewählten Motiven seiner ersten Werke greift er auf Landschaften, Stilleben, Pferde beim Rennen und Zirkusszenen zurück. Er wurde von Klee, Marini, Kandinsky und anderen europäischen Expressionisten, jedoch auch von Vertretern des „concept art“ wie Beuys oder Oppenheim beeinflusst. Während seiner amerikanischen Schaffensperiode steht er ebenfalls unter dem Einfluss der Expressionisten der New Yorker Schule, die er zunächst besucht, wobei er sich allmählich mit den Künstlern anfreundet. Die Musikthematik spielt dann eine dominante Rolle in seiner sehr eigenwilligen Kunst, die nur sehr schwer irgendeiner Bewegung zugeordnet werden kann. Zweifellos ist Nissan Engel durch seine Mischtechniken bekannter geworden. Als Maler, Zeichner und Graphiker greift er auch auf die Collagetechnik zurück. Nissan Engels höchstes Ziel ist das Erreichen von Gleichgewicht und Harmonie.Nissan Engel starb im November 2016.

Siehe alle Plakate

Die Kunst und die Künstler stellen sich zur Schau : Manifeste, Galerien, Museen, Einzel oder Gruppenausstellungen. An den Wänden, in den Schaufestern, brav oder rebellisch, die Plakate warnen, argumentieren, zeigen. Einige wurden von den Künstlern selbst für bestimmte "events" kreiert, andere, schmucklos zeigen nur Buchstaben. Einige wurden als Lithographien gedruckt, die meisten sind einfache Offsetreproduktionen Es gibt viele Liebhaber, die gern diese rechteckigen Kunstdarbietungen, auf glänzendem oder mattem Papier, sammeln, ob monochrom oder vielfarbig, wortreich oder fast stumm. So werden weiter unten die Plakate (in französisch oder in einer Fremdsprache), die wir ihnen vorstellen, zusammengetragen ; sie dienen der Würdigung der auf unserer Website (327) zu sehenden Künstlern. Unter ihnen gibt es welche, denen ein Plakat noch fehlt; hier werden sie durch einen Ausstellungskatalog oder eine Zeitschrift ersetzt. Wir freuen uns auch mit dieser Rubrik, mythische Galerien wie Denise René, Louis Carré, Claude Bernard, Bernheim Jeune, Maeght, Pierre Loeb und viele andere unsere Reverenz zu erweisen.

Pic

Werkverzeichnissen

Werkverzeichnissen
Non réalisé à ce jour Werkverzeichnissen

Bibliografische Spuren

Lektüre über den Künstler :
  • « Nissan Engel - Dessins », Ed. Tirés d'Après, 1964
  • « Nissan Engel », K. Winn, Palo Alto Weekly, September 11, 1980
  • « Nissan Engel », in cat. Salon Comparaisons, Paris, 1980
  • « Nissan Engel », cat., Galerie Pierre Hauto, 1984
  • « Nissan Engel - Regards », V. Forbes, Nahan Galleries, NY 1990
  • « Nissan Engel - Recent paintings », Ed. Daniel Papierski, Paris, 1986
  • « N. E. - Nouvelles Dimensions », M. M. Johnson, J. and M. Muscarelle Museum of Art, 1994
  • « Nissan Engel », D. Baremboïm, Restany et autres, Fragments Ed., 1998
  • « Nissan Engel », in Brillant Magazine, n° special dédié à l'artiste, Tokyo, hiver 2010
  • « Nissan Engel, Silkscreen and original collection », cat., Galerie Tosaka, Tokyo, 2011
Lektüre von dem Künstler :
  • « A portée de mots », interview F. Castang et M. Mony, France Musique, 04/2007
Website :
Keine Website für diesen Künstler bekannt.

Mehr . . . :


Kunstbewegung

+ LYRISCHE KUNST, INFORMELLE KUNST, TACHISMUS / 1950-1960 / Jackson Pollock, Emil Schumacher, usw.
Alle Kunstrichtungen

Sehen und entdecken

Weiter schien es mir für Sie nützlich, dass ich Ihnen, nebst den Werken, die wir zur Zeit im Angebot haben, noch ein paar weitere Arbeiten von der Künstler. zeige und vorstelle, die heute zwar verkauft sind, unlängst aber zu unserem Inventar gehört haben. Diese Seite erlaubt es vielleicht dem einen oder anderen das Werk zu einem Titel, oder aber den Titel zu einem Werk gefunden zu haben. Vielleicht konnte er aber einfach nur Zusätzliches im Werk von der Künstler, entdecken.

Sehen und entdecken