Background Image

Eduardo Arroyo

"All this inconsistency is the consistency of my work."

Pic

Biographievermerke

Eduardo Arroyo wurde 1937 in Madrid geboren; dort besucht er das französische Gymnasium, dann das Instituto de Nuestra Senora de la Almuneda und schliesslich die Journalistenschule. Er interessiert sich sehr schnell für das Medium "Bild" und dessen Macht. Als engagierter und kritischer Künstler beabsichtigt er , mit einem Maldiskurs, der aus ihm einen der Vorreiter der "Figuration Narrative" macht, die Kunst zu entmystifizieren. Für Arroyo soll die Malerei unter dem Aspekt, eine Geschichte zu erzählen, verstanden werden. 1958, mit zwanzig Jahren, dokumentiert er unmissverständlich seine Opposition gegen die Frankodiktatur, indem er aus Spanien nach Paris , wo er bis 1982 bleibt, auswandert. Arrroyo kehrt erst fünfzehn Jahre später in sein Heimatland zurück. Das Leben im Exik und eine konfliktgeladene Geschichte sind der Nährboden für seine Malerei ,die sich sowohl polemisch als voller Ironie und Lyrik gibt. Arroyos Stil ist absichtlich und leicht zugänglich. Seit den achtziger Jahren greift der Künstler auf immer vielseitigere Maltechniken und Themen zurück; er macht Puzzles, Aneinander-reihungen, kreiert dabei eine ihm eigene imaginäre Welt. Eduardo Arroyo ist ebenfalls Bühnenbildner und Schriftsteller.Der spanische Künstler Eduardo Arroyo starb in seiner Heimatstadt Madrid im Oktober 2018; Er war 81 Jahre alt.



Siehe alle Plakate

Die Kunst und die Künstler stellen sich zur Schau : Manifeste, Galerien, Museen, Einzel oder Gruppenausstellungen. An den Wänden, in den Schaufestern, brav oder rebellisch, die Plakate warnen, argumentieren, zeigen. Einige wurden von den Künstlern selbst für bestimmte "events" kreiert, andere, schmucklos zeigen nur Buchstaben. Einige wurden als Lithographien gedruckt, die meisten sind einfache Offsetreproduktionen Es gibt viele Liebhaber, die gern diese rechteckigen Kunstdarbietungen, auf glänzendem oder mattem Papier, sammeln, ob monochrom oder vielfarbig, wortreich oder fast stumm. So werden weiter unten die Plakate (in französisch oder in einer Fremdsprache), die wir ihnen vorstellen, zusammengetragen ; sie dienen der Würdigung der auf unserer Website (327) zu sehenden Künstlern. Unter ihnen gibt es welche, denen ein Plakat noch fehlt; hier werden sie durch einen Ausstellungskatalog oder eine Zeitschrift ersetzt. Wir freuen uns auch mit dieser Rubrik, mythische Galerien wie Denise René, Louis Carré, Claude Bernard, Bernheim Jeune, Maeght, Pierre Loeb und viele andere unsere Reverenz zu erweisen.

Pic

Werkverzeichnissen

Werkverzeichnissen
Werkverzeichnissen

Bibliografische Spuren

Lektüre über den Künstler :
  • « Eduardo Arroyo », Pierre Astier, Ed. Flammarion, Paris, 1982
  • « Eduardo Arroyo », Serraler, Fundacion Santillana, 1986
  • « Eduardo Arroyo – lithographies, gravures et sculptures », Ed. Berggruen, 1989
  • « Figuration narrative », Jean-Luc Chalumeau, Ed. Cercle d'Art, 2005
  • « Eduardo Arroyo : Moustache of la Gioconda », Jorge Edwards, Ed. Musée Reina Sofia, 2009
  • « E. Arroyo », B. Chapuis, cat. d'exposition, Galerie Louis Carré, Paris, 2010
  • « Eduardo Arroyo », M. Sager et F. Di Rocco, Ed. Ides et Calendes, 2011
  • « La Nuit Espagnole », E. Arroyo et F. Di Rocco, Ed. Acte sud, 2014
  • « Eduardo Arroyo La parole est à la peinture », C. Derouet, Ed. Galerie Louis Carré, 2014
  • « Eduardo Arroyo », O. Kaeppelin, cat. d'expo, Ed. Flammarion, 2017
Lektüre von dem Künstler :
  • « Minutes d'un testament », Ed. Grasset et Fasquelle, Paris, 2010
  • « Deux balles de tennis », Eduardo Arroyo, Coll. Ecrire l'art, Ed. Flammarion, 2017
Website :
Keine Website für diesen Künstler bekannt.

Mehr . . . :


Kunstbewegung

+ NEUE FIGURATION / 1960-1980 / Gilles Aillaud, Christian Babou, John Christoforou, Leonardo Cremonini, François Jousselin, Maryan S. Maryan, Bernard Recalcati, Gérard Tisserand, usw.
+ FIGURATION NARRATIVE / 1965-1975 / Gilles Aillaud, Sergio Birga, Leonardo Cremonini, Gerard Guyomard, Öyvind Fahlström, Ivan Messac, Antonio Recalcati, Peter Saul, usw.
Alle Kunstrichtungen

Sehen und entdecken

Weiter schien es mir für Sie nützlich, dass ich Ihnen, nebst den Werken, die wir zur Zeit im Angebot haben, noch ein paar weitere Arbeiten von der Künstler. zeige und vorstelle, die heute zwar verkauft sind, unlängst aber zu unserem Inventar gehört haben. Diese Seite erlaubt es vielleicht dem einen oder anderen das Werk zu einem Titel, oder aber den Titel zu einem Werk gefunden zu haben. Vielleicht konnte er aber einfach nur Zusätzliches im Werk von der Künstler, entdecken.

Sehen und entdecken